VORBEMERKUNGEN:

Es ist mir sehr wichtig, dass die Equine Thermographie nicht bedeutet, man nehme irgendeine Infrarotkamera, halte auf das Pferd (oder auch den Hund oder Menschen) und damit ist es dann getan. Vertrauenswürdige thermographische Aufnahmen mit belastbaren und reproduzierbaren Ergebnissen benötigen das richtige Equipment, Wissen über die Physik dahinter, was das Ergebnis beeinflussen kann und auch wie man thermographische Auffälligkeiten erkennt und herausarbeitet. Das alles ist nicht ganz rudimentär und keineswegs ohne eine entsprechende Ausbildung ernsthaft zu betreiben möglich.

Aus diesem Grund habe ich mich ganz bewusst für die Ausbildung am Deutschen Zentrum für Equine Thermographie in Holdenstedt bei Uelzen entschieden, am 27. Mai 2018 die entsprechende Prüfung abgelegt und mit sehr gut bestanden.

Die von mir verwendete Kamera ist eine FLIR T440 bx mit 320x240 Pixel, mit der auch Videoaufnahmen möglich sind.

© 2018 by Daniela Hoffmann - Equine Thermographie

  • Facebook Social Icon