Was ist Thermographie?

Die Thermographie ist ein nichtinvasives, kontaktloses und strahlungsfreies bildgebendes Verfahren, mit dem erhöhte oder verminderte Stoffwechselaktivitäten dargestellt werden können. Solche Aktivitäten verursachen Wärme. Die digitale Infrarotkamera misst pro Pixel einen Temperaturpunkt und die Software ordnet diesen einer Farbe einer definierten Farbskala zu. Die Temperatur wird also in eine Farbe übersetzt, die dann mit den tausenden anderen Pixel insgesamt ein Bild ergibt. Um ein aussagekräftiges Bild zu bekommen, wird daher auch eine Kamera entsprechender Qualität benötigt. Die von mir verwendete Kamera ist eine FLIR T440 bx mit 320x240 Pixel, mit der auch Videoaufnahmen möglich sind.

 

Aus diesen Wärmebildern erkenne ich als Pferdethermographin dann das für das jeweilige Pferd typische Wärmemuster. Ich kann diese Wärmemuster anhand bestimmter Merkmale analysieren und entsprechend interpretieren. Ausserdem kann ich auf Grund meiner thermographischen Ausbildung mögliche äussere Einflüsse und Wechselwirkungen mit anderen (Wärme absondernden) Objekten erkennen und dies zur Auswertung relativieren.

 

Häufig kommen tatsächliche thermographische Auffälligkeiten erst bei der Bearbeitung am PC deutlich heraus. Daher ist es weder möglich noch seriös, im Detail schon vorort mögliche Ursachen zu zeigen. Durch meine Herangehensweise, Erfahrung und sorgfältige Auswertung stelle ich aber Aussagekraft und Belastbarkeit der Thermogramme sicher.

© 2018 by Daniela Hoffmann - Equine Thermographie                       

  • Facebook Social Icon