EINSATZGEBIETE:

Wie im vorangegangenen Abschnitt beschrieben, können also mit der Infrarotkamera Wärmemuster an Oberflächen bildlich dargestellt werden. Damit erhalte ich als Thermographin wichtige Hinweise auf Stoffwechselaktivitäten, die durch Wärme- oder Kälteabstrahlung an der Hautoberfläche sichtbar werden. Also alles in Richtung Druck, Reibung, entzündliche Prozesse, gute oder schlechte Durchblutung.

Damit ist die Equine Thermographie unter anderem geeignet für:

- Bestandsaufnahmen allgemein (thermographisch gesehener IST-Zustand des Pferdes)

- Lokalisation möglicher Entzündungsherde

- Heilungsverlaufkontrollen

- Sattelpassformkontrollen

- Trainingsoptimierung

- Umstellung auf Barhuf

- Prävention

Regelmässig kann ich mit der Thermographie dabei helfen zu klären, wo mögliche Ursachen unklarer Lahmheiten, Widersetzlichkeiten oder Verhaltensauffälligkeiten liegen.

© 2018 by Daniela Hoffmann - Equine Thermographie

  • Facebook Social Icon